Sonntag, 13. Januar 2013

Part 100

 Leute ich muss ehrlich sagen ich hab die kommis nicht gelesen weil ich schiss habe da ihr die story nicht mehr liest oder so.. aber hier ist nach endlich 13 und mehr tagen der 100ste Part. ich hoffe ihr seit gut und glücklich ins neue jahr 2013 gekommen und die schule ist nicht so schlimm wie bei mir <3


Part 100, neue Freunde, viel spaß


Ich legte mich auf mein Bett und schaute einfach nur die denke an..

warum hatte ich so ein pech? warum ich meine ich bin doch garnicht so scheiße oder?

Ich dachte noch längere Zeit über alles nach..über den beschissten Tag und über das ganze leben. Bis aufeinmal mein Handy anfing zu vibrieren, ich schaute drauf "1 neue Nachricht von Ryan"

Von Ryan:

Hey wollte nur mal gucken ob es auch wirklich deine nummer ist  

ryan

ich las die nachricht durch und musste irgendwie grinsen, ich meine dachte er ich geb ihn irgendeine nummer oder was?

Von Lilly:

Heeey, jaa meinst du ich geb dir eine falsche oder was?  

lilly

dann schickte ich ab und paar sekunden bekam ich wieder eine.(ich mach jetzt mal wie ein gesprächsaufbau aber sie schreiben sms..)

R: Hätte ja sein können und was machst du gerade so?

L: :DD so eine bin ich nun wirklich nicht.. rumliegen und du?
R: da ich dich noch nicht kenne wirklich weiß ich ja nicht so wie du bist  
     ehm mein zimmer einräumen. Hast du vielleicht lust mir zuhelfen?

Ich las die nachricht mehrmals durch.. sollte ich zu ihm gehen? ich meine es wäre ja nur freundschaftlich!

-zurück beim gespräch in der stadt-

' hey, du schon wieder? ''. ich nickte '' ja ich schon wieder''. ,, toll das ich dich wieder sehe, muss echt ein zufall sein.. Ach übrigens ich bin Ryan''. er reichte mir die hand rüber. '' ich bin lilly..'' sagte ich.

"Lilly.. schöner name "
"danke. und ryan ich hab dich noch nie hier gesehen?" fragte ich ihn
"ich bin neu hergezogen.."
"von wo kommst du?"
"München. Meine Eltern haben einen neuen Job hier gefunden und joa deshalb mussten wir umziehen aber es ist eigentlich ganz schön hier." lächelte er.
"münchen? duu hast garnicht son akzent" lachte ich.
"hahahahaha ne ich komme aus Berlin. von Berlin sind wir dann schonmal umgezogen nach München und nach München.."
"jetzt hier gelandet" vollendete ich seinen satz
"genau und du wohnst schon die ganze zeit hier in Wipperfürth?"
"jaa mein ganzen leben.."
"wie alt bist du?" fragte er mich
"17 und du?"
"18 geworden vor kurzem " lächelte er
"herzlichen glückwunsch nachträglich" grinste ich.
"danke. wo wolltest du eigentlich gerade hin?" fragte er mich
 "nachhause.."

"ich bring dich"
"brauchst du wirklich nicht.."
"ach komm.. dann können wir uns noch bisschen unterhalten."

ich nickte nur und schon gingen wir in die richtung meines zuhauses.

"also..was machst du so in deiner freitzeit?" fragte er mich daraufhin

"mhm.. ich tu eigentlich viel für die schule immoment eher weniger aber ja. freunden treffen.. ich tanze auch gerne " sagte ich ich schaute ihn mit dem blick *und-du?* an

"ich spiel fußball.. freunde treffen keine ahnung nichts besonderes.. "

ich grinste zu ihm.

"wollen wir nummern austauschen?" fragte ich.

"klar gerne." er holte sein handy aus der tasche und reichte es mir und ich tat es ihm gleich.

"hier" er überreichte mit sein handy damit ich meine nummer speichern konnte. ich gab ihm meine und so tauschten wir nummern aus...
-ende rückblick- Also sollte ich ihm helfen? L: klar gerne wo wohnst du denn? ich schickte es ab und wartete auf seine antwort.
R: Robinienweg 3 
L: ok ist ja gleich hier in der nähe

R: yaa

L: ok ich mach mich auf den weg bis gleich

R: bis gleich

Dann steckte ich mein Handy in meine Hosentasche und stand von meinem Bett auf. Es war gerade 18:30 uhr. ich ging runter wo meine Mum auf dem sofa saß..

"Hey mum. ich geh noch ein bisschen raus"
"alleine?"
"ehm ich hab heute einen neuen kennengelenert ryan und er hatte gefragt ob ich ich ihm helfen will einräumen." sagte ich
"ok aber komm nicht allzuspät nachhause!
"Jab. tschüss"
"tschüss und viel spaß" sagte sie und dann zog ich mir meine schuhe und jacke und verließ das haus. 
Ein kalter windzug fegte durch meine haare. Es war gott sei dank nicht allzu dunkel wegen den laternen.
Ich ging die Straßen entlang und erst dann bemerkte ich das ich an Bastis haus vorbei musste -.-
Ich sah von weitem das irgendjemand auf der straße stand vor seinem Haus mit jemanden. ich glaub es waren wieder Basti und Tasha.. in mir kam wieder ein komisches gefühl auf aber ich versuchte es zu unterdrücken. Sie drückten sich und dann ging das Mädchen welches ich denke das es tasha ist in meine richtung. 
Als wir uns entgegen kamen blickte sie zu mir und gab mir ein böses lächeln ich guckte sie nicht weiter an sondern ging einfach weiter. Dann musste ich bei Basti vorbei. Basti guckte in meine richtung und erkannte mcih anscheinend. ich wollte gerade die straßenseite wechseln um ihn aus dem weg zugehen da hielt mich jemand am arm fest.
"hey." sagte Basti
ich versuchte meinen arm aus seiner hand loszureißen was mir nicht sonderlich gelang.
"lass mich los!"
als er mich aber nicht losließ fuchtelte ich mit meinem arm rum um irgendwie aus seiner hand zu kommen aber er war einfach zu stark.
"Basti was willst du?"
"wo willst du denn hin?" stellte er mir eine gegenfrage
"das geht dich garnichts an" zischte ich
"ach komm schon lilly...willst du zu deinem neuen macker?"
ich schaute ihn fragend an. was meint er denn jetzt mit neuem macker?
"welchen neuen macker? der einzige der gleich ne andre hat das warst du! und jetzt lass mich los" sagte ich schon lauter und versuchte wieder meine hand aus seiner zu reißen
"erst wenn du mir sagst wo du jetzt noch hinwillst?! es ist dunkel und du läufst hier alleine rum!"
"achja.. Basti ich bin 17 ich kann gut auf mich alleine aufpassen und kann so spät wie ich will überall hingehen und es geht dich ein feuchten dreck an!" zischte ich nun lauter
"lilly..jetzt sag"
"Basti lass mich los oder .."
"oder was?" 
"oder du wirst hoffe das du später noch normal laufen kannst!" 
er schaute mich fragend und verwirrt an
"JETZT LASS VERDAMMT NOCHMAL MEINEN ARM LOS UND HALTE DICH AUS MEINEM LEBEN RAUS!" schrie ich ihn nun an
Dann endlich ließ er mich los.
"danke" zischte ich drehte mich um und ging weiter
"viel spaß bei deinem macker, SCHLAMPE!" rief Basti hinterher
ich drehte mich um und zeigte ihm einfach nur den mittelfinger.
hatte er mich gerade wirklich schlampe genannt? tzz der wird sehen wer hier ne schlampe ist.. die größte schlampe hat er ja als freundin!
Ich ging weiter und war ziemlich schnell auch dann da.
ich versuchte das was eben war zu verdrängen und klingelte an dem hübschein einfamilien haus. Es war schön von außen.
Es dauerte nicht lange da wurde die Tür von Ryan geöffnet
"hey.." sagte er und bat mich rein
"hey." sagte ich auch und ging ins Haus rein. Der flur und alles war schon sorgfältig an seinen platz gestellt. es war groß..sehr groß und hell es war richtig schön. Ich denke mal sie haben jetzt keine Geldsorgen, so sah es zumindestens nicht aus. aber er schien jetzt auch nicht einer zu sein der total abgehoben oder was weiß ich zu sein. Alles war hier schon an einen passenden ort gestellt und alles ausgeräumt es war wirklich schön hier. es war hell und einfach groß! 

"wow es ist echt schön.. passt alles zueinander und alles so schön hell."
"danke.. :) ja hier unten und sonst überall außer in meinem zimmer ist es alles schon fertig" lächelte er
"außer dein zimmer?" fragte ich nach
"jab ich glaub meins ist so ziemlich das unaufgeräumte zimmer hier :D" sagte er
"typisch jungs.." sagte ich zu schnell.
"was hast du gesagt?"
"nichts" sagte ich und hoffte er würde es mir abkaufen. war klar das er es nicht tun würde
"du ahst eben was geasgt. was wars?" drängelte er weiter
"es war wirklich nichts..." log ich
"sag oder ich .." weiter sprach er nicht denn schon fing er mich an zu kitzeln.
"neeein bitte HAHAHAHAH"
"sag es und ich hör auf !"
"niemals HAHAHAHA" lachte ich weiter.
"schön.." grinste er und kinzelte immer nur so weiter meinen bauch
nach paar minuten konnte ich einfach nicht mehr
"OK OK BITTE HÖR AUF ICH HAHAHA SAGFS DIR" schrie ich.
und sofort hörte er auf. behielt aber seine hände an meiner taille liegen.
"also.."
"alsoooooo..."
"los los ich wills hören!" lachte er
"ich hab gesagt typisch jungs.." 
"geht doch.. " lächelte er
"also wollen wir jetzt hoch?"
"eh... ja klar :)" sagte ich
"und das mit dem typisch jungs stimmt garnicht!" grinste er
"ohh doch!" lachte ich. auf der treppe drehte er sich zu mir um wobei ich sofort meine hände vor mich hielt zur abwehr
"hhahahaha" lachte er nur und ging dann aber weiter.
ich schüttelte grinsend den kopf
wir gingen einen langen fölur entlang und an der letzten tür blieben wir stehen
"also nicht erschrecken wie gesagt.. unaufgeräumt!" 
"jaja" sagte ich und er öffnete sein zimmer.
Wir gingen rein und ich guckte es mir an..
"wow.. es ist groß"
"ja und unaufgeräumt!" sagte er
"Ja schon aber.. ach komm das kriegen wir schon hin" lächelte ich
Es war ein schönes großes zimmer. hell die wände blau und es stand schon ein weißes bett und ein weißer kleiderschrank im raum.
ich drehte mich wieder zu ryan um
"und wie findest dus?" fragte er mich
"nunja ich denke wenn es erstmal fertig ist es echt geil hier! :D" lächelte ich
"lass uns anfangen.." sagte ich dann auch und so fingen wir an seine sachen rum zu rücken, sachen in die schränle zutun und eben alles wie er es sich vorgestellt hatte hinzustellen. ich gab paar meinungen ab. Als wir gerade das bett machten mit kissen undso hinlegen kriegte ich plötzlich ein kissen voll ins gesicht
ich schaute auf und sah einen lachenden Ryan
"na warte" sagte ich. nahm das nächst ebste kissen und warf es ihm voll gegens gesicht
dann nahm er sich wieder eins und wollte mich abwerfen aber ich duckte mich gerade nochmal so das ich es nicht abbekommen hatte. ich warf es wieder zurück und in dem moment flog eine decke über meinen kopf und ich wurde aufs bett geschmissen ich fing an zu lachen und ryan auch
irgendwann wo er nicht mehr konnte sagte ich dann
"frieden frieden bitte!" lachte ich
"ok wehe nicht!" lachte er und wir beide waren ziemlich aus der puste
ha der wird noch mit rache kämpfen müssen!
Er stand auf und machte das fenster auf und in dem moment wo er es am wenigsten erwartete stand ich schnell vom bett auf lief zu ihm und sprang auf seinen rücken und klopfte mit einem kissen gegen seine brust und halben kopf
"HAHHAHAHA lilly bitteeee" lachte er
"rache ist süß" schrie ich und machte weiter. ich schlung meine beine um seine taille und meinen einen arm um seinen hals damit ich halt hatte. Dann kam er plötzlich zum schwanken und er fiel um und somit auch ich ich landete irgendwie noch so auf ihm. fragt mich nciht wie :D und nun lagen wir hier auf seinem teppich und kriegten beide einen totalen lachlfash.
"wir sind so dämlich" lachte ich
"nein dämlich bist nur du hier!" lachte er weiter.
"wers glaubt!" 
Da ich auf ihm draufsaß fing ich an ihn zu kitzeln wobei ich leider feststellen musste das er nicht am bauch kitzelig war
"ach mannooo" sagte ich
"hahaha tjaa. da bist du an der falschen stelle" grinste er
ich kitzelte alles ab seine seiten seine hände lang und dann seinen hals wobei er lachen musste
"vergiss es lilly.. ich bin nicht kitzlig!"
"tzzzz uncool" lachte ich
Ich stand auf er auch.
Wir beide schubsten uns noch ein bisschen und dann räumten wir den rest auf
"und hast du einen freund?" fragte er mich
"ne. ich HATTE einen. aber der meint er muss mit der größten schlampe auf der schule rummachen!" sagte ich und machte gerade ein kissen fertig.
"und du. also hast du eine freundin?" fragte ich ihn
"nee.. ich hatte eine in münchen aber fernbeziehung ist nicht so :)" lächelte er
ich nickte nur
"sind eigentlich deine eltern garicht da?" fragte ich gerade wo es an der tür klopfte
"ja?" sagte ryan und schon ging seine zimmertür auf wo eine kleine zierliche frau reinkam. sie sah sehr sehr nett aus.
Sie grinste mich an
"oh wie schön ryan hast gleich neue freunde gefunden!" sagte sie
"mum..das klingt voll opfer!" lachte er
"tschuldigung" lachte sie auch und trat ins zimmer rein und kam auf mich zu.
"schön dich kennenzulernen..
"lilly.." beendete ich ihren satz und wollte ihr meine hand hinstrecken
doch sie nahm mich in den arm
"schön dich kennenzulernen lilly. ich bin sandra" sagte sie
"hallo" sagte ich dann sie ließ mich wieder los
"und wohnst du hier in der nähe?" fragte sie mich nun gleich
"ehm joa geht paar straßen weiter" lächelte ich sie an
ich mochte sie jetzt schon. sie war so offen und nett. so garnicht streng oder so
"bleibst du zum essen? ich hatte pizza mitgebracht.." sagte sie
"ehm wenn es ihnen nichts ausmacht.." sagte ich und guckte dabei sie und ryan an
"also von mir aus kein problem" grinste ryan
"ich bring euch dann welche hoch.." sagte sie und lächelte mich an und ging dann wieder richtung zimmertür
"ach und ryan was ich eigentlich sagen wollte.. du gehst Montag in die schule und gehst in die klasse 11b" 
ich musste grinsen da es meine klasse war
"ok.." sagte ryan
dann nickte sie und verließ den raum
"ich mag deine mum!" sagte ich
"ja ich sie auch sie ist cool."
"und jung.." lachte ich
"jaa sie hat mich mit  19 bekommen" sagte er ich nickte 
"ach übrigens willkommen in meiner klasse" lächelte ich
"du gehst in die 11b?" lächelte er zurück
"yub.."
"pu dann kenne ich ja schon jemanden"
"sieht so aus" sagte ich 
"ehm ich ruf kurz meine mutter an und sag ihr bescheid.." er nickte und ich holte mein handy raus und wählte ihre nummer.
"ich bin kurz im bad" sagte ryan und ging dann in sein eigenes badezimmer! *o* ich glaub ich zieh hier ein ey :D
als meine mum ranging setzte ich mich aufs bett und erzählte ihr das ich hier bei ryan essen würde und ich nicht weiß wann ich komme. sie meinte es sei okay da freitag ist..

Nach dem wir gegessen hatten guckten wir uns filme an lachten und redeten über dies und das ich schaute auf die uhr wo schon 23:30 stand
"shitt ich muss langsam nachhause!" sagte ich
"ich bring dich!" sagte sogleich auch ryan
"ach brauchst du nicht.."
"doch es ist stockduster draußen.." sagte er. er schnappte sich seine autoschlüssel..
warte autpschlüssel
"du hast ein auto?" fragte ich ihn
"ja zum führerschein bekommen" grinste er ich nickte nur und dann gingen wir runter ich sagte noch seiner mutter und seinem vater tschüß und dann gingen wir raus zu seinem auto
"okay geiles haus. eigenes auto.. ich glaub ich zieh bei dir ein!" lachte ich
" meinetwegen!" grinste er
Wir fuhren los und schon nach paar minuten waren wir bei mir angekommen
"danke fürs fahren" sagte ich
"kein ding"
"wir schreiben.. " lächelte ich
"gute nacht" er beugte sich zu mir rüber und umarmte mich kurz.
"gute nacht" wiederholte ich seine worte.
dann stieg ich aus dem auto und winkte ihm noch einmal bis er die straßen wegfuhr.
Ich ging zur haustür und kramte meinen schlüssel raus und schloss dann die tür auf.
"mum ich bin wieder da" sagte ich und guckte ins wohnzimmer wo meine mum nicht mehr war.
Ich zog meine schuhe und jacke aus und ging dann nach oben ich schaute ins zimmer von ihr wo sie ließ
"bin wieder da." sagte ich
"und war schön?"
"ja war lustig"
"das schön"
"naja ich geh jetzt schafen gute nacht mama"
"gute nacht mäsuchen" ich schloss wieder ihre tür und ging dann in mein zimmer, zog mich aus und meine schlafsachen an und legte mich ins bett und machte fernsehen an und schult durch..
"piiiiep" ich guckte auf meinen nachttisch
"2 neue nachrichten"
ich öffnete die erste

Von Basti:

Na hattest schönen abend beim neuen?

Ich guckte verwirrt und laß die sms 2mal bis ich antwortete

Von Lilly:

Ich wüsste nicht was dich das an geht. und ja hatte ich!

dann öffnete ich die 2te

Von Ryan:

Na gut reingekommen? :D ich wollte dir nur nochmal gute nacht wünschen und dich fragen ob wir morgen vielleicht was machen wollen.?

Von Lilly:

hahah jaa war langer weg :D danke du auch.. ja klar können wir machen :) 

ich schickte sie ab

R: ok gut. dann um 2 bei starbucks?
L: geht klar :) freu mich
R: ich mich auch bis morgen träum schön!
L: <3

Und dann legte ich entgültig mein Handy weg und schult auch den fernsehr aus. Heute war ein schöner Tag ryan ist echt geil.. ich meine ich hatte heute soviel spaß wie lange nicht mehr.
ich bin froh auf ihn getroffen zu sein. Also nicht das ihr was falsches denkt. nur freundschaftlich aber ich glaube Ryan könnte echt ein guter freund werden....

Hoffe der part ist mir gelungen und gefällt euch♥
also mit ryan wird noch vieles kommen ;)
Ryans zimmer also der schlafbereich :) dann ist noch badezimmer und eine sitzecke 

~geschrieben von kristin~

Kommentare:

  1. Super teil :) das warten hat sich gelohnt ;))
    schnell weiter!! :D
    und basti soll sich nicht so assi benehmen ;)

    AntwortenLöschen
  2. ganz toller teil !!!
    nur guter freund???...
    ...könnte mir da mehr vorstellen ;D

    schnell weiter :D

    der Ü40...

    ach,und ja weiterschreiben!!!
    nicht aufhören!!!

    AntwortenLöschen
  3. Toller Teil ! Da wartet man gerne auf einen neuen Teil.
    Bin gespannt wie es weiter geht .

    AntwortenLöschen
  4. der Teil is einfach mal toll!! *_*
    bin gespannt wie es mit Ryan weiter geht und freu mich schon auf den nächsten Teil!! :))))

    AntwortenLöschen